Die E-Center Dragons in Bremerhaven

Und schon wieder haben wir eine Regatta erfolgreich hinter uns gebracht. Diesmal verschlug es uns mal wieder nach Bremerhaven ans Schaufenster Fischereihafen zum 22. swb-Drachenboot-Cup.

Am 8.6.24 machten wir uns früh morgens auf den Weg, um bei der Kurzstrecke über 250m und der Langstrecke über 1800m anzutreten. Mit dem ersten Lauf über 250m wurde festgelegt, in welche Klasse man letzten Endes eingeteilt wird. Mit einer guten Zeit von 59,19 Sekunden fuhren wir auf Platz 5 und durften in der Sportklasse weiterfahren. Es gab 2 weitere Vorläufe. Den Ersten davon bestritten wir gegen die Teams Aerzen Delta Crew und Team Speckflagge, den Zweiten gegen De Döspaddels und Dragon Sheriffs. In zwei spannenden Läufen hatten wir jedes Mal die Nase vorne und konnten unsere Zeiten noch steigern – zunächst auf 58,53, dann sogar auf 57,04. Damit landeten wir nach den 3 Vorläufen auf den 4. Platz. In einem Finallauf um Platz 4 mussten wir uns dann nochmal gegen die Dragon Sheriffs und die Aerzen Delta Crew behaupten. Leider spielte das Wetter nicht mehr ganz mit. Es hatte zu regnen begonnen und der Wind nahm auch nochmal zu. Vielleicht gerade deswegen, weil wir alle wieder schnell ins Trockene wollten, fuhren wir unsere Tagesbestzeit mit 55,03 Sekunden und konnten damit den 4. Platz verteidigen.

Aufgrund des zu dem Zeitpunkt immer stärker werdenden Windes und des anhaltenden Regens sagten wir letztlich in einer Teamentscheidung die Langstrecke ab.

Auch wenn das Wetter in diesem Jahr nicht ganz mitspielte, hatten wir dennoch einen super Tag mit tollen, erfolgreichen Rennen und können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein. Wir trainieren fleißig weiter und freuen uns schon auf unsere nächste Regatta in Magdeburg.

 

Die EDEKAhn Dragons in Hannover

Wo fährt man Pfingsten hin, wenn man paddeln möchte?

Natürlich nach Hannover zum Drachenbootfestival am Maschsee…

 

Und so waren wir wieder dabei!

Am dem Wochenende erwarteten uns 250 und  500m Rennen

und am Montag eine Langstrecke von 4000m.

 

Nach zwei Vorlaufrennen bei den 250m Rennen standen wir im D Finale um Platz 19-23.

Mit 4 anderen Teams paddelten wir um die beste Platzierung. Trotz toller Leistung schafften wir es aber nur als Vierter ins Ziel und waren damit auf Platz 22 gelandet.

Bei den 500m Rennen lief es besser für uns.

Nach den ersten zwei Vorlaufrennen waren wir wieder im D-Finale

Als die Platzierung veröffentlich wurden, trauten wir unseren Augen nicht:

Wir waren Zweiter!

Gleich nach den LimmerixX und noch vor den Battery Devils schafften wir es ins Ziel!

Also Platz 2 im Rennen und Platz 20 in der Gesamtwertung.

Am Montag mussten wir noch die Langstrecke hinter uns bringen.

4000m lagen vor uns.

Wir starteten als viertes von neun Teams.

Zwei Runden a 2000m mussten wir paddeln

Nach knapp 23 Minuten und 47 Sekunden war alles vorbei und wir waren im Ziel.

Damit wurden wir Siebter von neun Teams und in der Gesamtwertung

16er von 19 Teams!

Fazit: Wieder war es eine tolle Regatta und ein super Wochenende!

Die E-Center Dragons auf der Alten Fahrt

Die erste Regatta der Saison liegt hinter uns. Wie jedes Jahr Anfang Mai
sind wir bei der Regatta „Alte Fahrt“ beim Wasserstraßenkreuz in Minden
gestartet. Dieses Jahr war das Team so motiviert, dass wir wieder ein
20er-Boot voll besetzen konnten.

Insgesamt gab es vier Rennen, je zweimal 100 und 300 Meter. Alle vier
Rennen liefen gut für uns, aber leider haben wir uns nicht für einen
Finallauf qualifizieren können. Mit der Gesamtzeit 03:31,20 haben wir
den fünften Platz, von insgesamt 12 Mannschaften, erreicht. Wir sind
trotzdem zufrieden mit unserer Leistung und es hat allen Spaß gemacht.
Auf der 100 Meter Strecke, war Schnelligkeit gefragt. Nach nur 28,5
Sekunden im ersten und 27,8 Sekunden im zweiten Rennen waren wir schon
im Ziel. Die 300 Meter Strecke erforderte schon etwas mehr Ausdauer.
1:15,88 und 1:19,04 waren da unsere Ergebnisse.

 

Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft haben wir das Wochenende zuvor
ausgiebig bei einem Trainingslager in Herford, wie auch schon im
Vorjahr, geübt und werden wir auch weiter trainieren, denn unsere
nächste Regatta ist auch schon bald. Am 8. Juni fahren wir wieder nach
Bremerhaven.

Die Edekahn Dragons auf der Alten Fahrt

Alte Fahrt…unsere erste Regatta 2024!

Nach zwei Jahre Pause waren wir wieder dabei!

Mit einigen Paddelfreunden vom Mindener Drachenbootclub und den Stromschnellen starteten wir zusammen im 5-Bank Boot.

 

Als Erstes galt es die beiden 100m Rennen hinter sich zu bringen. Das erste Rennen war noch ein wenig „holprig“ und unsere Rennzeit war ausbaufähig. Im zweiten Rennen klappte es dann schon besser und wir konnten mit unserer Zeit zufrieden sein. Danach folgten die beiden 300m Rennen und auch beim dritten Rennen brauchten wir uns mit unserer Leistung nicht zu verstecken. Dann kam das vierte Rennen und der starke Gegenwind machte uns „einen Strich durch die Rechnung“. Trotzdem reichte es noch für die Championsklasse.

 

Und so ging es nach dem Ende der Vorläufe im Finalrennen um Platz 1 oder 2!

Im spannenden Finallauf gegen die Werre Dragons kamen wir sehr, sehr knapp hinter den Werre Dragons ins Ziel und waren damit Zweiter in der Championsklasse!

Für die erste Regatta ein tolles Ergebnis!

 

Die Edekahn Dragon bei der Wesermeile

Am Samstag den 30.9. fand wieder die Wesermeile statt!
Zusammen mit den Paddlern des MDCs traten wir dort als Renngemeinschaft an.

Mit Teams aus Hannover, Bad Essen und Minden paddelten wir im 5-Bank von Bad Oeynhausen/Rehme Richtung Minden.
Das Ziel lag in ca. 12 km beim KSG Bootshaus.
Ziel für uns war es eine gute Zeit fahren. Mit Erwin am Steuer und Saskia für die Trommel haben wir das auch gut hingekriegt.

 

 

 

 

Mit unserem Junior Boot kamen wir nach 56 Minuten und 8 Sekunde knapp hinter den BluePipe als zweites Boot ins Ziel.

 

 

Danke an den KSG für die tolle Veranstaltung und ein großes Dankeschön fürs Paddeln an Beate von den E-Center Dragons und Heiko von Nimbus!

Die E-Center Dragons bei der Regatta “Emden Rund”

Für uns ging es am Samstag den 16.September wieder mal nach Emden. Die bei uns sehr beliebte Regatta „Emden Rund“ stand an. Es hieß mal wieder die grüne Hölle zu bezwingen. Denn die Regatta ist keine klassische Kurzstrecken-Regatta, sondern eine Langstrecken-Regatta auf dem Emdener Stadtgraben mit engen Kurven, Spitzkehren und niedrigen Brückendurchfahrten quer durch die Stadt.

In zwei Läufen konnten wir uns auf der Rundstrecke beweisen. Der erste Lauf war eine 3,2km-Runde auf dem Stadtgraben mit vielen Kurven, zwei davon besonders schwierig. Dieses Jahr sind wir zum Glück ohne Komplikationen nach 18:01 Minuten ins Ziel gekommen und ordneten uns somit ins obere Drittel der über 30 Mannschaften ein. Der zweite Lauf über 4,4 km war etwas anstrengender, denn wir mussten den Stadtgraben diesmal in Form einer Acht durchqueren. Hierbei ist der relativ flache Stichkanal zweimal zu bewältigen. Erschöpft erreichten wir nach 25:28 Minuten das Ziel. Mit der Gesamtzeit von 43:29 Minuten aus beiden Läufen holten wir uns den achten Platz. Auf unsere bis jetzt beste Platzierung bei dieser Regatta konnten wir stolz und sehr zufrieden mit unserer Leistung sein.

Insgesamt war es mal wieder eine super Regatta für uns. Bestes Wetter, schöne Umgebung, beide Läufe liefen einwandfrei und die Stimmung war sehr gut. Wir bedanken uns für die wertvolle Unterstützung unserer befreundeten Teams, den Werre Dragons, EDEKAhn Dragons und Bluepipe. Auch bei Emma von den Underwater Dragons, die unsere kurzfristig ausgefallene Trommlerin wunderbar vertreten hat. Ohne euch hätten wir kein volles Boot zusammen bekommen.

 

Jetzt ist auch schon die letzte Regatta dieser Saison vorbei. Wir trainieren aber fleißig weiter, damit wir auch in der nächsten Saison weiter durchstarten können.